Die IDEE

Lebensmittel­herstellung - neu gedacht

Die Herausforderung

Lebensmittelunternehmen wie Startups, Detailhändler oder grössere Konsumgüterfirmen lassen ihre Produkte oft extern durch Drittfirmen herstellen.

Eine ausgelagerte Produktion bietet deutliche Vorteile hinsichtlich Zeit und Flexibilität. Zum Beispiel fällt es viel einfacher, auf die jeweils neuesten Verarbeitungstechnologien zu wechseln oder Rezepturen durch wiederentdeckte Rohstoffe anzupassen. Insbesondere kann eine ausgelagerte Lieferkette mühelos auf die sich stetig ÄNDERNDEN PRODUKTIONS-MENGEN angepasst werden…

…Ein grosser Nachteil von ausgelagerten Produktionslösungen sind PRODUKT-STÜCKKOSTEN sowie der hohe Aufwand der nötig ist, um sich durch die stark fragmentierte und wenig transparente Lebensmittel-Produktionslandschaft zu manövrieren.

Die Visibilität einzelner Teilnehmer der Lebensmittelwertschöpfungskette reicht oft nicht weiter als einen Verarbeitungsschritt zurück. Dies führt dazu, dass Produktkosten gegen das Ende der Lieferkette überproportional akkumuliert werden. Kombiniert mit generellen Ineffizienzen resultieren Produkte am Markt, die teurer sind, als sie es eigentlich sein sollten…

…Die heutige, historisch gewachsene Produktionslandschaft für Lebensmittel ist gut eingespielt, dafür aber eher wenig flexibel. Um akzeptable Betriebsmargen zu erzielen, sehen sich PRODUZENTEN mit einem statischen Set an Anlagen und langfristigen Lieferantenbeziehungen gezwungen, eine möglichst geringe Projektekomplexität anzustreben. Dies ist nötig, um die Rentabilität von langjährig ausgelegten Maschinenparks sicherzustellen.

Hohe Kosten und ein Industrie-Setup, das nur wenig Innovation unterstützt, sind Hauptgründe für den immer noch verlangsamten Wandel in der Lebensmittelbranche!

Hier ist es, wo Agilery ansetzt!

Die Lösung

Wir reduzieren Kosten und fördern Innovation, um den voranschreitenden, positiven Wandel in der Lebensmittelwelt exponentiell zu beschleunigen. Sowohl Konsumenten wie auch die Umwelt profitieren durch mehr Gesundheit respektive durch einen nachhaltigeren Umgang mit natürlichen Ressourcen.

Wir sehen uns als Lebensmittelhersteller und Technologieunternehmen gleichzeitig. Wir katalogisieren Produktionsressourcen und stimmen sie jeweils neu auf aktuelle Projekte ab. Indem wir dies tun, erfüllen wir den stetig steigenden Bedarf nach agilen und innovationsfreundlichen Produktionslösungen.

Wir nutzen Elemente der Sharing Economy, des Plattformengeschäfts sowie der Ecosystem-Herangehensweise. Konsequent und im Dienste einer besseren Ernährung setzen wir Komponenten dieser neuen Ansätze ein um unseren Beitrag für den positiven Wandel zu leisten.

Kontinuierliche Optimierung

nicht eingeschränkt durch bestehende Maschinen oder blockierende Konstellationen.

Transparenz und Kostenkontrolle

dank Verantwortung über jeden Schritt entlang der Lieferkette.

Kollaborationen ausschöpfen

durch flexible und schnelle Partnerschnittstellen.

Schlank und Konsumenten-orientiert

mit geeigneter Infrastruktur zum Testen & Lernen.

Problemlose Skalierungen

dank stetiger Voraussicht auf nächst grössere Volumen.

Wirklich Neues entdecken

mit idealem Nährboden dank kompletter Abdeckung entlang der Wertschöpfung und höherer Fehlertoleranz im Kleinen.

Daten mit Kapazitäten und Materialflüssen

durch Digitalisierung der Lebensmittel-Produktionslandschaft.

Datenanalyse

um möglichst optimale Beschaffung, Verarbeitung und Warenflüsse zu gewährleisten.

Mit Vision

Transparenz zu schaffen bei Produktionskapazitäten, deren Auslastung sowie globalen Materialflüssen - als Vorbereitung auf eine Lebensmittelwirtschaft der nächsten Generation mit perfekter Nachhaltigkeit und höchster Agilität.